Theaterhaus Stuttgart

Details
Wettbewerb 2020 | 1. Preis
Status Beauftragt
Bauherr Landeshauptstadt Stuttgart Hochbauamt
Baubeginn (geplant) 2022
Fertigstellung (geplant) 2025
BGF 24.734 m²
Aufgabe Theaterneubau mit 2 Spielstätten, Foyers, Proberäumen und unterirdische Anbindung an Bestandsbühne

Standort als Chance für ein neues Theaterhauskonzept

Öffentliches Theaterspielen und private Wohnnutzungen, die um ein ehemaliges nunmehr umgenutztes Fabrikareal angeordnet werden, sind nicht gerade Nutzungen ,die sich gegenseitig anziehen. Das Theater ist ein lebendiger, attraktiver bunter Ort für tausende von Theaterbesuchern, jeden Tag ,das ganze Jahr hindurch, nachts besonders ,während das Wohnen genau das Gegenteil im Standort sucht: Ruhe, Ausgeglichenheit, Privatheit, nachts besonders.
Diese Einschränkungen im Ort sehen wir im Ergänzungsbau als städtebauliche Chance für ein neues „Theaterhauskonzept“: Der Schutz nach Aussen, zum Wohnen hin erfolgt über die Theaterneubaukonfiguration; ebenso wie die Öffnung des Neubaus zum bunten Theaterleben zum Inneren des komplettierten historischen Fabrikensembles ,hin zu einem neuen, lebendigen „Theaterquartier“ Teil der Neubaukonzeption wird.