Theater Gütersloh

Details
Status Realisiert
Bauherr Stadt Gütersloh
Baubeginn 2008
Fertigstellung 2010
BGF 13.250 m²
Nutzung Gastspieltheater

Das „vertikale Theater“ ist das neue Theaterkonzept für Gütersloh.
Es vereint auf kleinster Grundfläche sämtliche Nutzungen eines modernen Theatergastspielbetriebs mit den Erfordernissen an ein vielfältiges, erweiterbares Nutzungsangebot, das die Zukunft der städtischen öffentlichen Spielstätten ergänzen und ökonomisch sichern helfen wird. Die kompakte, kubische Gestaltung des Neubaus wird aufgebrochen durch die auskragenden Volumen der Hinter- und Studiobühne. Die verglaste Stirnseite der Studiobühne zeigt in Richtung Stadtzentrum und wirkt als Blickfang für die Haupteingangsseite des Theaters. Zur optimalen Belichtung und Belüftung der Räume sind geschosshohe, schmale Fenster rhythmisch auf der Fassade angeordnet. Die Südfassade, die von der Barkeystrasse einzusehen ist, wird komplett verglast und erlaubt spannende Ein und Ausblicke. Der Theaterbesucher betritt im Erdgeschoss das Eingangsfoyer mit dem
Garderobenbereich über den Haupteingang vom neuen Theaterplatz aus. Eine
große Freitreppe führt alle Besucher hinauf in das Parkettfoyer im ersten
Obergeschoss. Eine sich nach oben aufweitende Wendeltreppe bringt die Besucher vom Parkettfoyer hinauf zum oberen Parkett und dann weiter zur Rangebene mit Probe und Studiobühne. Nachdem sie eine weitere Ebene überwindet, führt sie schließlich hinauf in die Skylobby mit angrenzender Dachterrasse